Psychiatrisches Pflegeheim

Liebe Leserinnen und Leser,

das Psychiatrische Pflegeheim ist für uns ein ganz besonderer Ort der Fürsorge und Zuwendung.

Wir möchten Menschen, die seelisch erkrankt sind und die dauerhaft Pflege und eine umfassende Betreuung benötigen, ein Zuhause bieten.

Dabei kann die Gemeinschaftserfahrung und die Tagesstruktur Halt geben. Die Förderung individueller Gestaltungsmöglichkeiten kann die Lebensqualität merklich verbessern. Wir sind eingerichtet auf die psychiatrische Langzeitpflege von Menschen mit verschiedenen Formen der Schizophrenie, Depression, Substanzabhängigkeit und den Folgeerkrankungen (Demenz) aber auch Persönlichkeitsstörungen, die eine rundum Pflege und Tagesstruktur benötigen.

Für Informationen zur Aufnahme oder Fragen zur Betreuung und Pflege sprechen Sie uns an.

Ihre Luzia Nietfeld

und das Team des Psychiatrisches Pflegeheim

St. Elisabeth Stift

Luzia Nietfeld

Bereichs- und Pflegedienstleitung

Elke Lohmann & Hilke Winkeler-Heidmeier

Betreuungskräfte

Werner Rensen

Stellv. Pflegedienstleitung

Wohnen mit Atmosphäre

Unser Pflegeheim bietet Platz für 62 Bewohner. Wir verfügen über Einzelzimmer sowie Doppelzimmer. Bei einer Unterbringung im Zweibettzimmer schauen wir sensibel genau, welche Menschen miteinander auskommen und berücksichtigen deren Wünsche. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Badezimmer.

Selbstverständlich gestalten die Bewohnerinnen und Bewohner Ihr Zimmer nach Ihren Wünschen und können einzelne liebgewonnene Möbel und Gegenstände mitbringen.

Rundum Pflege und Betreuung

Unser multiprofessionelles Mitarbeiterteam besteht aus examinierten Pflegekräften sowie der Kranken- u. Altenpflege, Heilerziehungspflege, Pflegefachkräfte mit Zusatzqualifikation in der Psychiatrie.

In einer kleinen, familienähnlichen Gemeinschaft bzw. Wohngruppe haben die Bewohnerinnen und Bewohner feste Bezugspersonen und eine 24-Stunden-Betreuung.

In der Begleitung konzentrieren wir uns auf:

  • die psychische und körperliche Stabilisierung
  • eine ressourcenorientierte Pflege und Betreuung
  • die Förderung und Unterstützung der Entwicklung des Patienten

Uns ist es wichtig, den Menschen dort abzuholen, wo er gerade ist, mit all seinen gesunden und kranken Anteilen, d.h. mit Geduld und Einfühlungsvermögen auf die individuelle Situation einzugehen. Wir bieten eine umfangreiche Arbeits- und Beschäftigungstherapie und setzen zur Stärkung der Sinneswahrnehmung u.a. auf Snoezeln und Klangmassagen gegen Gebühr.

Die medizinische Versorgung über Fachärzte erfolgt auch in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie des Christlichen Krankenhauses in Quakenbrück. Die hausärztliche Versorgung erfolgt über die Hausärzte in Lastrup und der Region. Für die Sterbebegleitung haben wir ein besonderes Konzept u. ausgebildete Palliativ Care Fachkräfte. Wir arbeiten eng mit den Angehörigen, gesetzlichen Betreuern und dem Sozialdienst zusammen.

Miteinander

Unsere Betreuungsangebote sind u.a.: Kegeln, musizieren, Schwimmen, Kochen, Backen und Spielrunden aber auch kulturelle Angebote und Ausflüge in die Natur.

Wir achten auf Feste im Jahreskreis und gestalten Angebote wie Karneval, Weihnachten, Ostern aber auch Kohl- und Spargelessen.

Die Tages- und Wochenpläne werden individuell auf die Fähigkeiten der Bewohner abgestimmt und erarbeitet.

Ziel der Arbeits- u. Beschäftigungstherapie aber auch der Betreuung ist es, dass sich der Bewohner wohl fühlt (eineTagesstrukur hat, Sinn des Lebens erkennt, Geborgenheit und Lebensfreude) und er seine Ressourcen ausleben kann, sowie seine Verhaltensauffälligkeiten vermindert.

Damit dies besonders in der AT/BT gelingt wird bei den Bewohnern durch unsere Ergotherapeuten eine Anamnese erstellt. Anschließend werden individuell zugeschnittene Medien definiert, welche sich in Gruppenangeboten und Industriemontagen darstellen.

Beispiel für eine Tagesgestaltung:

  • 7.30 – 8.30 Uhr: Frühstücksrunde
  • 8.30 – 11.45 Uhr: Arbeits-/Beschäftigungstherapie je nach individuellen Fähigkeiten oder eine Beschäftigung (nach § 53 c SGB XI)
  • ca 12.00 Uhr: Mittagessen
  • 14.30 – 16.45 Uhr: Arbeits-/Beschäftigungstherapie, ggf. Beschäftigung (nach § 53 c SGB XI)
  • 17.30 Uhr: Vorbereitung des Abendessens
Unsere vier Wohngruppen

Für eine Gemeinschaft mit Atmosphäre und Zusammengehörigkeit haben wir vier Wohngruppen eingerichtet, die möglichst selbstständig organisiert und strukturiert sind um eine ruhige und überschaubare Atmosphäre zu bieten.

In unmittelbarer Nähe sind der Garten und der großzügig angelegte Park, der zum Naturgenießen einlädt und das angenehme Wohnambiente abrundet

Hinweise & Kontakt

Voraussetzungen und Kosten

Als anerkannte Pflegeeinrichtung verfügen wir über einen Versorgungsvertrag nach dem SGB XI. Es sollte eine psychische Diagnose vorliegen. Wir helfen Ihnen gerne bei der Antragsstellung z.b. bei Pflegekassen und Sozialhilfeträgern. Die Kosten für die Pflege und Betreuung sind gesetzlich geregelt. Neben der Leistung der Pflegekassen verbleibt ein Eigenanteil. Der Eigenanteil kann im Bedarfsfall vom Sozialhilfeträger übernommen werden.

Eine Kurzzeitpflege ist für max. 28 Tage im Jahr (je nach Pflegegrad) möglich.

Kontakt zu uns

St. Elisabeth-Stift gGmbH
St. Elisabeth-Straße 10
49688 Lastrup
Telefon 04472 950-114
Telefax 04472 950-100
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.elisabeth-stift.de

Kontakt

St. Elisabeth-Stift
Pflege- und Behindertenheim
gem. GmbH
St.Elisabeth-Str. 14
49688 Lastrup
Telefon: 04472 / 950 -0
Telefax: 04472 / 950 -100
E-Mail: info(at)elisabeth-stift.de

Soziale Medien

Unsere Bankverbindung: 

DKM Darlehnsk. Münster

IBAN: DE16 400602650015258100

BIC: GENODEM1DKM

Auf Wunsch stellen wir gerne Spendenbescheinigungen aus.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.